S.O.S

EL CAPITÁN OP-Notfelle

Tiere wie diese sind es, warum wir Tierschutz betreiben. Ihnen wollen wir helfen, doch das schaffen wir nicht allein!

Sicher könnten wir mit dem Geld, dass wir für diese Seelen aufwenden, gleich mehrere Tiere kastrieren, doch sollen wir so einfach über Einzelschicksale hinwegsehen?

Masse statt Klasse? Was, wenn eines dieser Notfellchen nun Ihr geliebter Tiergefährte wäre? Würden Sie ihm die notwendige medizinische Hilfe aus Kostengründen verweigern, ihn stattdessen einschläfern und sich für das gesparte Geld dann zwei neue Katzen besorgen?

Nein? Wir auch nicht.



EL CAPITÁN OP-Notfelle

Und hier eine AUSWAHL unsere aktuellen Notfelle:


Notfall Cocko ehemals Ciervo, Obererdingen, September 2019

Rückblick November 2015: Ciervo/Cocko wurde schwer verletzt von Anwohnern im Süden Fuerteventuras entdeckt und die haben sich Gott sei Dank sofort an unseren Kooperationstierarzt gewandt. Durch das schnelle Handeln konnte Ciervos verletztes Auge gerettet werden. Am nächsten Tag wurde seine Unterkieferfraktur operiert. Alles ist gut verheilt aber wir wollten ihn nicht wieder zurück auf die Strasse setzen. Sein Revier ist sehr verkehrsreich.

Der selbstbewusste Kater konnte bereits im Januar 2016 in sein neues Zuhause nach Deutschland ausreisen. Nachdem es dort nicht klappte fanden wir einen Dauerplatz für ihn. EL CAPITÁN trägt weiterhin die Tierarztkosten für den Kater.

Ciervo hatte nun Anfang September eine Zahnsanierung, es mussten auch einige Zähne gezogen werden. Bei der Gelegenheit wurde auch direkt ein Blutbild gemacht.

Tierarztkosten: 290,86 €

Spendenbarometer: 290,86 €


Cocko bedankt sich bei:

Tierschutzverein Katzen helfen e.V., Ruth Cramer, Dirk Cramer


Notfall Monya, Morro Jable, August 2019

Monya wurde schwer verletzt unter einem parkenden Auto gefunden. Ihre Beinverletzung war da schon ein paar Tage alt, verschmutzt, entzündet und das Gewebe war schon im Verwesungsprozess. Das Hinterbein der auf ca. 8 Jahre alten Katze war nicht mehr zu retten.

09.08.2019: Moyas Hinterbein ist nun amputiert. Sie ist sehr gestresst in der Tierklinik und wird am Wochenende in unsere erfahrene Pflegestelle umziehen. Es folgt dann weitere Wund- und Schmerzversorgung. Wir werden der dreibeinigen Schönheit dann ein Zuhause suchen müssen/dürfen, so kann sie nicht zurück auf die Strasse.

Tierarztkosten: 479,60 €

Spendenbarometer: 479,60 €


Monya bedankt sich bei:

Spendensammlung FB, Ruth Cramer, Dr. Karin Schult, Erdme Brüning, Marion Koepp, Dirk Cramer


Damit wir zukünftig für weitere Notfellchen finanziell gerüstet sind, bitten wir Sie herzlich um Ihre Spende. Ganz plötzlich und unerwartet braucht eine Katze tierärztliche Hilfe, oft eine lebensrettende Massnahme. Wie beruhigend ist da ein monitäres Polster was die Kosten der Erstuntersuchung mit Röntgenaufnahmen, Ultraschall, Blutbild, Tests deckt. Auch fallen ggf. Extrakosten für Notfallgebühren - und weniger schön - für Einschläferung und Tierkörperbeseitigung an.

Spendenbarometer: 205,54 €

Sie möchten sich an den Tierarztkosten für unsere Notfallkatzen mit einer Spende beteiligen, dann überweisen Sie bitte auf unser Spendenkonto oder füllen Sie das Spendenformular aus.


Die Notfellchen bedanken sich bei:

Dr. Karin Schult, Dirk Cramer, ...


SOS Archiv

S.O.S Archiv

S.O.S 2018

S.O.S 2017

S.O.S 2016

S.O.S 2015

S.O.S 2014

S.O.S 2009 - 2013

Unterstützen Sie uns:



zooplus.de