S.O.S - Archiv

Ehemalige ECap OP-Notfelle

Diesen ehemaligen Notfellen haben Sie bereits durch Ihre Spende geholfen. Die Tiere sind entweder wunderbar vermittelt worden oder konnten in ihren ursprünglichen Lebensraum zurück. Oder sie sind aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mehr in unserer Welt. Auch diese Seite gehört zum Tierschutz, es macht das Helfen nicht leichter.

Hier haben Sie 2014 geholfen:

Notfell - Raico - Costa Calma Dezember 2014

Das ist Raico. Er wurde zusammen mit seiner Schwester ausgesetzt und bekam dann ein Zuhause auf einer Finca. Nun hat seine Halterin ihn zum Tierarzt gebracht, da er überall Harn verliert, sie völlig entnervt ist, weil sie auch ein kleines Kind hat.

Die Situation: Raico muss seit Monaten Probleme mit dem Harnabsatz haben, seine Blase ist prall gefüllt, er hatte bereits einen Darmvorfall vor lauter Kraftanstrengung die Blase zu entleeren. Eine Sonde läßt sich nicht einführen, seine Harnröhre ist viel zu eng. Selbst die Gabe eines Relaxans brachte keine Blasenentleerung. Die Tierärzte können nur noch zum äußersten Mittel greifen - der perinalen Urethrotomie (P... Amputation).

08.12.2014:Raico hat die schwere Op gut überstanden.

TA-Kosten: ca. 500,00 €

Spendenbarometer: 500,00 €.


Raico bedankt sich bei:

Erdme Brüning, Manuela Schwarz, Dirk Cramer


Notfell - Gatito - Gran Tarajal September 2014

Gatito wurde an einem öffentlichen Müllplatz gefunden. Er ist ca. 1 Monat jung und hat starken Katzenschnupfen. Seine Augen sind bereits von dem Virus so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass zumindest ein Auge entfernt werden muss. Ob das andere noch zu retten ist wird sich mit der Zeit zeigen. Gatito zeigt mehr als deutlich warum unser Tierschutzeinsatz auf Fuerteventura so wichtig ist.

08.10.2014: Gatito hat sich super erholt, er wächst und gedeiht. Leider ist er immer noch in der Tierklinik, nächste Woche kommt der Spezialist und schaut sich die Augen unseres Schützlings an. Er hatte uns geraten abzuwarten und mit Tropfen zu medikamentieren, da Gatito noch zu schwach für eine eventuelle OP war.

22.10.2014: Gatito hat heute seine Augenop und wird gleichzeitig kastriert, da er schon mal gerade in Narkose ist.

TA-Kosten: ca. 380,00 €

Spendenbarometer: 380,00 €.


Gatito bedankt sich bei:

Erdme Brüning, Yvonne Pauque, Diana Breit, Martina Bräuer, Dr. Karin Schult, Ruth Cramer, Claudia Renkwitz, anonym, Yvonne Pauque


Notfell - Tahona - Caleta de Fuste September 2014


Tahona fiel Urlaubern durch ihr Humpeln auf. Wir wurden gefragt ob wir die Ursache tiermedizinisch auf unsere Kosten abklären lassen würden und haben zugestimmt. Sie bekam erst einmal Medikamente und es wurde Käfigruhe veordnet. Doch nach Abschluß der Medikation zeigte sich keine Besserung. Erst die Überführung zu einem Spezialisten gab die Ursache preis: Tahona hat einen gebrochenn Zeh, das ist sehr schmerzhaft und eine Heilung sehr langwierig. Wir haben uns gemeinsam mit dem Tierarzt zur Amputation entschlossen. Danach kann sie wieder zurück in das katzenfreundliche Hotel.

30.09.2014: Tahona läuft ohne zu humpeln und konnte zurück in ihren Lebensraum.

TA-Kosten: 328,85 €

Spendenbarometer: 328,85 €.


Tahona bedankt sich bei:

Erdme Brüning, Melanie Bernhardt, Juliane Paulikat, Melanie und Christel Schmidt, Ruth Cramer, Erlös SPONSORED WALK Caleta de Fuste Oktober 2014, Cynthia Krönert, Yvonne Nühring>


Notfell - Pedro - Costa Calma August 2014


Pedro wurde uns als Kastrationskandidat angegeben, von seiner Augenverletzung setzte uns erst der behandelnde Tierarzt in Kenntnis. Auf dem einen Auge hat er ein behandlungsdürftiges Geschwür, das andere musste operativ entfernt werden. Wir sind froh, dem zahmen Kater helfen zu können, obwohl wieder einmal unerwartete Tierarztkosten auf uns zukommen.

TA-Kosten: 320,07 €

Spendenbarometer: 320,07 €.


Pedro bedankt sich bei:

Manuela Schwarz, KaSiJo, Victoria Nopens, Dennis Zobeley, Diana Breit, Anja Dean, Ruth Cramer, Iris Kuhnle, Erdme Brüning, Yvonne Nühring


Notfell - Golfo - Caleta de Fuste August 2014


So ist die Realität: Golfo sollte "nur" kastriert werden und der Tierarzt sollte sich "nur" mal die Augen anschauen. Was er dann entdeckte waren zwei tiefe, bereits entzündete Bisswunden. Nach der Säuberung mussten diese genäht werden, Golfo bleibt nun auch erst mal in der Praxis.

04.08.2014: Golfo ist zurück und beansprucht mittlerweile die Fereinwohnung und das Terrain drumherum als das seine. Sehr zum Missfallen der anderen Katzen und seinem Pflegefrauchen auf Zeit. Die wird Anfang September zurück auf's Festland gehen, was wird dann aus Golfo?

TA-Kosten: 180,55 €

Spendenbarometer: 187,74 €.


Golfo bedankt sich bei:

Erdme Brüning, Ruth Cramer, Manuela Schwarz, Melanie Bernhardt, Ruth Cramer, Alexander Zwiebler


Notfell - Negrito - Deutschland April 2014


Den schüchternen Negrito mit dem verkrüppelten Pfötchen haben wir im Mai 2008 in sein jetziges Zuhause vermittelt, dort ist er nicht mehr wegzudenken. Da unser verein sich über ein katzenlebenlang für seine (Ex-) Schützlinge verantwortlich zeigt, wurden wir von Negritos Frauchen sofort über seinen verändereten Zustand informiert. Negrito hat nun plötzlich an Gewicht verloren, er hat eine starke Zahnfleischentzündung und speichelt stark. Sein Blutbild ist für den auf 9-13 Jahre geschätzen Kater top, da sind wir sehr erleichtert. Wenn die Medikamentierung greift, brauchen keine weitergehende Diagnostik gemacht werden. Wir möchten gern bei den Tierarztkosten unterstützen und hoffen dabei auf Ihre Hilfe.

30.04.2014: Negrito braucht eine umfangreiche Zahnsanierung, es müssen sehr wahrscheinlich auch Zähne gezogen werden. Er hat immer noch eine starke, eitrige Entzündung, die ohne den Eingriff nicht weggehen wird.

TA-Kosten: 342,26 €

Spendenbarometer: 342,26 €.


Negrito bedankt sich bei:

Erdme Brüning, Manuela Schwarz, Ruth Cramer, Silke Dübner, Erdme Brüning, ECap Unikate Aktion, Ruth Cramer, Erdme Brüning, Ruth Cramer


Notfell - Mrs Green - Costa Calma Mai 2014


Diese süße Maus würde in der Nacht angefahren in einem Garten gefunden. Trotz nachtschlafender Zeit handelte der spanische Bewohner sofort und brachte sie zum Tierarzt. Bei beiden Hinterbeinen war die Haut bis teilweise zum Knochen aufgerissen. Die Wunden wurden gesäubert und geschlossen. Bei einem Bein musste jetzt noch eine Femurkopfresektion gemacht werden damit Mrs Green schmerzfrei laufen kann.

01.07.2014: Die Wundheilung verläuft prima, auch bildet sich gesunde Haut nach. Den Verbandswechsel, der jeden zweiten Tag stattfindet, macht Mrs Green kooperativ mit.

14.07.2014: Der Verband ist nun ab zur besseren Heilung der Wunde, die 3x täglich noch behandelt werden muss. Damit Mrs Green nicht an der Wunde leckt, trägt sie diesen großen Kragen. Wer Katzen kennt, weiß wie sehr sie das beeinträchtigt. Sollten wir einen Platz finden wo sie möglichst "staubfrei" gehalten werden kann, dann kann diese samtmütige Katze die Tierklinik verlassen. Das wäre ihr sehr zu wünschen, ist sie dort doch schon seit 52 Tagen!

18.07.2014: Mrs Green ist nun in einer sehr kompetenten Pflegestelle in Fuerteventura.

28.07.2014: Es bildet sich immer mehr neue Haut, wir sind sehr zufrieden mit dem Heilungsverlauf. Mrs Green ist eine ganz liebe und geduldige Patientin, das macht den Umgang mit ihr so einfach.


TA-Kosten: 1.113,49 €

Spendenbarometer: 1.120,00 €.


Mrs Green bedankt sich bei:

Manuela Schwarz, Alexandra Buck-Bender, Ruth Cramer, Erdme Brüning, Dr. Karin Schult, Ruth Cramer, Dagmar Hoßfeld, Cynthia Krönert, Claudia Renkwitz, Martina Gierlings, Daniela Stiens, Ruth Cramer, Elisabeth Seitz, anonym, Mechthild Stenger, Iris Kuhnle, Melanie Bernhardt, Dennis Zobeley, Ruth Cramer


Notfell - Tarobi - Costa Calma April 2014


Tarobi wird von den Tierärzten auf 15 Jahre geschätzt, ein unvorstellbares Alter für einen Strassenkater. Er ist sehr dehydriert, abgemagert und braucht dringend eine Zahnsanierung. Doch dafür muss er erst einmal an Gewicht zulegen. Wenn der super liebe Kater das alles schafft, dann kann er nicht mehr zurück auf die Strasse. Wir suchen dann einen Gnadenbrotplatz für ihn.

07.05.2014: Tarobi hat die Zahnsanierung gut überstanden. 8 Zähne mussten gezogen werden.

10.06.2014: Tarobi ist nun schon seit einiger Zeit auf einem Dauerpflegeplatz in Fuerteventura wo es ihm offensichtlich sehr gut gefällt. Ohne Ihre Spenden hätten wir ihm dies nicht ermöglichen können.

TA-Kosten: 740,99 €

Spendenbarometer: 740,99 €.


Tarobi bedankt sich bei:

Erdme Brüning, Dr. Karin Schult, Silke Dübner, Ruth Cramer, Stefan Christen, Diana Breit, Famile Wieland, Manuela Schwarz, anonym, Marion Oechsle, Ruth Cramer, Christa Bodarwe


Notfell - Monco - Costa Calma März 2014


Monco lebt ebenfalls seit mehreren Jahren an einem unserer betreuten Futterplätze. Er tendiert zu Fellproblemen, war bereits in letztem fell wegen Hautpilz in Behandlung. Nun hat er neben einer Erkältung wieder eine "Hautgeschichte" und ist zur Behandlung beim Tierarzt. Es wurde ein Hautgeschabsel genommen und eine Probe angesetzt um einen erneuten Hautpilzbefall auszuschließen.

22.03.2014: Monco ist wieder zurück in seinem Revier.

02.05.2014: Monco wurde unserem Tierarzt noch einmal zur Kontrolle vorgestellt. Er hat wieder kahle Fellstellen und diese Mal einen Parasitenbefall mit Läusen, was mehr als ungewöhnlich ist.

TA-Kosten: 350,00 €

Spendenbarometer: 350,00 €.


Monco bedankt sich bei:

Erdme Brüning, Claudia Renkwitz, Manuela Schwarz, Ruth Cramer, Silke Dübner, Familie Wieland, Ruth CRamer, ECap Unikate Aktion


Notfell - Alida - Pajara April 2014


Die Versorgerin dieser Strassenkatze hat uns völlig verzweifelt um Hilfe gebeten. Das Auge ist verletzt und muss dringend operiert werden, doch ihre finanziellen Mittel lassen dies nicht zu. Wir haben unsere Unterstützung zugesagt, dieser Katze und diesem Menschen muss geholfen werden.

TA-Kosten: 166,60 €

Spendenbarometer: 166,60 €.


Alida bedankt sich bei:

Alida, Manuela Schwarz, Therese Christen


Notfell - Monic - Costa Calma Februar 2014


Monic lebt seit mehreren Jahren an einem unserer betreuten Futterplätze. Er tendiert zu Augenproblemen, doch dieses Mal fand seine Versorgerin ihn mit blutunterlaufenem Auge vor. Er kam natürlich sofort zum Tierarzt, wurde untersucht, ein sehr schwerer Ulcus diagnostiziert und wir besprachen die Vorgehensweise. Um das Auge zu erhalten haben wir uns für eine medikamentöse Behandlung entschieden. Nach wenigen Tagen schlug sie glücklicherweise an und so konnte der nächste Schritt angegangen werden. Damit das Auge sich regeneriert bekommt es eine natürliche Augenklappe, dabei wird das 3. Lid als Schutz operativ zusammengeführt. Damit das wiederum nicht verwächst, wird es nach wenigen Tagen wieder geöffnet. Klingt kompliziert hat aber bereits bei anderen Katzen gute Erfolge geliefert. Bei dem Eingriff konnte unser Tierarzt auch den Verursacher des Ulcus entdecken und entfernen: ein Stachel hatte sich in Monics Pupille gebohrt.

07.03.2014: Monics Auge konnte gerettet werden, es bleibt lediglich eine kleine Narbe auf der Hornhaut zurück. Er ist geht wieder zurück in seinen Lebensraum, wo er auch weiterhin von uns versorgt und beobachtet wird.

TA-Kosten: 351,67 €

Spendenbarometer: 350,00 €.


Monic bedankt sich bei:

Ruth Cramer, Dirk Cramer, Anja Tengler, Ruth Cramer, Erdme Brüning, Claudia Kelkenberg, Alexandra Buck-Bender, Silke Dübner, Ruth Cramer, Manuela Schwarz, Erdme Brüning


Notfell - Paul - Pajara Januar 2014


Unsere ECap Taskforce erreichte der Anruf einer besorgten Spanierin, sie hat einen verletzten Kater gefunden und braucht nun Hilfe. Zum Glück kann sie ihr entgegenkommen, eine Nachbarin konnte sie fahren. Der Kater saß regungslos in einem offenen Karton auf ihrem Schoß auf dem Beifahrersitz. Schnell wurde klar, Paul aus Pajara ist taub und auch deshalb so entspannt. Seine Wange hat einen riesigen ASbzeß, die Schmerzen müssen die Hölle sein. Das rechte Auge ist voller Eiter, es sieht nicht wirklich gut aus und musste dann auch herausoperiert werden. Bei dieser Gelegenheit wurde Paul auch gleich kastriert.

In Facebook haben wir von Paul's Schicksal berichtet und dank lieber Spender und einer Auktion für Paul, konnten wir bereits seine geschätzten Behandlungskosten aufbringen.

28.01.2014: Paul ist in unsere Pflegestelle umgezogen und akklimatisiert sich langsam.

TA-Kosten: 578,69 €

Spendenbarometer: 655,00 €.


Paul bedankt sich bei:

Claudia Dasting, Eva Bäumler-Braun, Bianca Schramm, Eva-Maria Zimmermann, Ute Ziehr, Elke Jochmann, Iris Kuhnle, Bettina Kindt, Heike Grseta, Claudia Kelkenberg, Silke Dübner, Anja Tengler, Manuela Schnitzs-Pahn, Rosa-Maria Ille-Warfaly, Ingeborg Renusch, Sylvia Eichstädt, Facebook Aktion

S.O.S aktuell...

S.O.S 2017

S.O.S 2016

S.O.S 2015

S.O.S 2009 - 2013

Unterstützen Sie uns:
Charity Shop
Partnerprogramm