S.O.S - Archiv

Ehemalige ECap OP-Notfelle

Diesen ehemaligen Notfellen haben Sie bereits durch Ihre Spende geholfen. Die Tiere sind entweder wunderbar vermittelt worden oder konnten in ihren ursprünglichen Lebensraum zurück. Oder sie sind aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mehr in unserer Welt. Auch diese Seite gehört zum Tierschutz, es macht das Helfen nicht leichter.

Hier haben Sie 2016 geholfen:

Notfell - Pino - Las Playitas, Oktober 2016

Zuhause GESUCHT

Unser Katzennotfall saß auf der Terrasse von Urlauber, die uns umgehend informiert und ihn sogar sichergestellt haben. Und das an ihrem Abreisetag, ein ganz toller Einsatz. Wie auch von der Helferin, die sich sofort ins Auto gesetzt hat um den Notfall abzuholen und zum Tierarzt zu bringen.

Es ist ein zahmer, ca. 10 Wochen junger Kater den wir PINO getauft haben. Sein rechtes Auge ist so stark verletzt, es muss operativ entfernt werden. Sobald er dann fit ist, sucht Pino ein verantwortungsvolles Zuhause.

18.10.2016: Pinos Operation ist für morgen terminiert.

18.10.2016: Die OP ist gut verlaufen. Allerdings steht nun zusätzlich ein Hautpilz im Raum, es wurde eine Kultur angelegt und nun heißt es abwarten und Daumen drücken. Sollte der Befund positiv sein, so müsste Pino 5 Wochen lange behandelt werden und wäre zu Einzelhaft verdammt wegen der hohen Ansteckungsgefahr.

24.11.2016: Es kam wie es kommen musste, Pino unterzieht sich einer langwierigen Pilzbehandlung.

08.12.2016: Pinos Pilzbehandlung ist nun Gott sei Dank abgeschlossen. Er konnte aus der Einzelhaft umziehen und öebt nun in einer WG mit der blinden Tigua und Kater Bacardi.

TA-Kosten: 428,92 €

Spendenbarometer: 428,92 €


Pino bedankt sich bei:

anonym, Martin & Maria, anonym, Erdme Brüning, Ruth Cramer, Katzenspielzeug-VK-Gruppe (Cynthia Krönert), Western Isles Mädels, Ruth Cramer, Katzenspielzeug-VK-Gruppe (Cynthia Krönert), Ruth Cramer


Notfell - Fania - Los Ramos, August 2016

Zuhause in Fuerteventura gefunden

Das ist Fania. Ein ca. 2 Monate junges, unerwünschtes Katzenkind was glücklicherweise zum Tierarzt gebracht wurde. Das hat ihr das Leben gerettet. Sie leidet an starkem Katzenschnupfen und in diesem Zustand konnte sich nicht nicht einmal Futter finden. Sie ist dehydriert, sehr mager und leider ist ihr linkes Auge nicht mehr zu retten. Wenn sie körperlich fit ist, wird das nicht mehr funktionsfähige Auge herausoperiert.

11.08.2016: Fania wurde bereits Montag operiert. Sie hat die OP gut überstanden und auch ihr Schnupfen hat sich schon stark gebessert.

20.08.2016: Bereits am letzten Wochenende gab es leichte Komplikationen: die OP Wunde blutete. Der kleine Körper hatte daraufhin eine leichte Blutarmut, nun ist aber wieder alles im "grünen" Bereich.

TA-Kosten: 385,77 €

Spendenbarometer: 385,77 €


Fania bedankt sich bei:

Fam. Frenkel, Anja Tengler, Alexander Zwiebler, Ruth Cramer, Katzenspielzeug-VK-Gruppe (Cynthia Krönert


Notfell - Tigua - Antigua, August 2016

Zuhause gesucht

Tigua ist ein weiterer Fall mit typisches Katzenschnupfen. Auch bei ihr ist dieser auf die Augen geschlagen. Die Tierärzte tun alles um eine Blindheit zu verhindern, die Prognose ist allerdings ist 50:50. Aus Erfahrung wissen wir, dass auch blinde Katzen eine gute Lebensqualität haben und das dies kein Einschläferungsgrund ist. Das wurde uns auch aus medizinischer Sicht bestätigt.

02.09.2016: Tigua musste operiert werden, die Augen haben sich stark verschlechtert und sie hatte Schmerzen. Es wurden beide Augäpfel entfernt, die Augenhöhlen geschlossen. Es sieht nun so aus als würde sie schlafen.

TA-Kosten: 400,00 €

Spendenbarometer: 400,00 €.


Tigua bedankt sich bei:

Manuela Schwarz, Erdme Brüning, Ruth Cramer, Fam. Bock, Anja Tengler, Sabrina Laws


Notfell - José Mar - Jandía, August 2016

José Mar ist ein stattlicher Kater, den der Tierarzt auf ca. 6 Jahre schätzt. Er ist zwar kastriert, hat aber weder eine Ohrmarkierung noch einen Chip. Sollte er einen Besitzer haben, so können wir ihn erst einmal nicht ausfindig machen.

José Mar fiel Urlaubern auf, die sich hilfesuchend an die Rezeption ihres Hotels wandten. Die suchte dann den Kontakt zu uns und so kam der Kater als Notfall - außerhalb der Klinikzeiten - in die Tierarztpraxis.

Seine Wunden wurden gereinigt, er medikamentös versorgt. Für den Heilungsprozess muss er erst einmal in der Klinik bleiben.

20.08.2016: José Mars Wunden sind verheilt und er ist wieder zurück in "seinem" Hotel.

TA-Kosten: 425,25 €

Spendenbarometer: 425,25 €.


José Mar bedankt sich bei:

Ruth Cramer, Verena Hümmer, Dr. Karin Schult, Katzenspielzeug-VK-Gruppe (Cynthia Krönert), Fam. Frenzel, Ruth Cramer, anonym


Notfell - Tisco - Tiscamanita Juni 2016

Tisco wurde humpelnd gefunden, man dachte zuerst er hätte einen Autounfall gehabt. Da seine Finderin sowieso auf dem weg zum Tierarzt war, hat sie ihn kurzerhand mitgenommen. Tisco muss von einem Hund gebissen worden sein, er zeigt deutliche Spuren am Genitaltrakt, die zudem noch von Maden heimgesucht waren. Momentan hat der liebenswerte Kater eine Harn- und Kotinkontinenz, die hoffentlich nur vorübergehend ist. Der behandelnde Tierarzt zeigt sich optimistisch, er widersprach deutlich einer Einschläferung zumal Tisco ansonsten gesund ist.

06. Juli 2016: Leider hat es Probleme im Urogenitaltrakt gegeben und wir mussten Tisco schweren Herzens einschläfern lassen.

TA-Kosten: ca. 250,00 €

Spendenbarometer: 250,00 €.


Tisco bedankt sich bei:

Erdme Brüning, Dr. Karin Schult, Ruth Cramer, Victoria Nopens, Ruth Cramer, Alexander Zwiebler


Notfell - Abaco Pirata - Jandía, April 2016
ZUHAUSE GEFUNDEN

Abaco hat eine Verletzung am Auge und leider kann dieses nicht mehr gerettet werden. Dem ca. 8 Wochen jungen Kater muss das linke Auge operativ entfernt werden. Da er so zahm ist, suchen wir nach seinem Klinikaufenthalt ein verantwortungsvolles Zuhause für ihn.

TA-Kosten: 278,85 €

Spendenbarometer: 278,85 €.


Abaco bedankt sich bei:

Erdme Brüning, Ruth Cramer, Manuela Schwarz, anonym, Alexander Zwiebler, Aktion "Spende Hoffung"


Notfell - Agustin - Costa Calma, Februar 2016

Der hübsche Siamkater wurde abgemagert, dehydriert, mit Körperuntertemperatur vor einem Kindergarten gefunden. Da er ein Halsband trug, waren wir sicher, dass er Besitzer hat. Bislang blieb unsere Suche nach ihnen allerdings erfolglos. Agustin ist nicht gechippt, nicht kastriert und er hat starken, bakteriell bedingten Durchfall. Dieser wird nun mit dem passenden Antibiotikum behandelt, doch Agustin nimmt nicht an Gewicht zu. Eine Blutprobe wurde nun auf's Festland geschickt um die Ursache zu finden.

10. März 2016: Agustin nimmt langsam an Gewicht zu. Auch sein äußeres Erscheinungsbild hat sich positiv verändert. Sein Durchfall ist aber noch geblieben.

18. März 2016: Endlich sind die Blutwerte ausgewertet: Agustin hat eine Pankreas Insuffizienz. Da die Tierärzte dies bereits vermuteten bekam er in der Pflegestelle Vitamin B 12 und Enzyme, die über das Futter gegeben werden. Doch die Therapie schlägt leider nicht an. Es kann sein, dass Agustin zusätzlich noch eine Futtermittelunverträglichkeit hat oder eine Darmentzündung. Letztere kann auch wieder verschiedene Ursachen haben.

TA-Kosten: 606,63 €

Spendenbarometer: 606,63 €.


Agustin bedankt sich bei:

Manuela Schwarz, Anke Arnemann, Helga Eisert, Dr. Karin Schult, anonym, Petra Bode, Fam. Wieland, Ruth Cramer, Cynthia Krönert ("Katzenspielzeug-FBVerkaufs-Gruppe"), Erdme Brüning, Aktion "Spende Hoffnung"


Notfell - Paddy - Gran Tarajal, Mai 2016
Reserviert

Die ca. 2,5 Monate junge Katze mit den riesigen Fledermausohren, wurde krank und verletzt am Müll in Gran Tarajal gefunden. Ihr spanischer Finder hat sie umgehend zum Tierarzt gebracht, der dann uns informierte. Wir haben die Kostenübernahme zugesagt, wir konnten nicht anders.

Es wird ein langer und kostenintensiver Weg für Paddy. Ihr Vorderbein ist so schlimm verletzt, es kann nur noch amputiert werden. Dafür muss sie aber erst mal frei von dem starken Katzenschnupfen sein und an Gewicht zulegen, sonst überlebt sie die OP nicht.

09. Juni 2016: Paddy konnte gestern operiert werden, das Vorderbein wurde komplett amputiert. Sie hat die OP soweit gut überstanden.

TA-Kosten: ca. 350,00 €

Spendenbarometer: 350,00 €.


Paddy bedankt sich bei:

Cynthia Krönert, Patrick Radde, Anja Egner, Erdme Brüning, Manuela schwarz, Juliane Paulikat, Ruth Cramer, Kristina Klinkforth, Christie Fögen


Notfell - Baguira - Taralalejo, Februar 2016

Eine Anwohnerin hat Baguira am Müllplatz mit gelähmten Hinterbeinen gefunden. Die Ursache für die Lähmung ist ein Geschoß welches neben seine Wirbelsäule eingedrungen ist. Dieses wurde nun operativ entfernt, Baguiras Chancen, dass sich die Nerven regenerieren und er wieder laufen kann, stehen 50:50. Baguira kommt nun in einer Pflegestelle hoffentlich wieder zu Kräften.

10. März 2016: Die Pflegestelle hat wahre Wunder bei Baguira bewirkt: er ist jetzt ohne Sedation anfassbar! Baguira ist aufgeschlossen gegenüber anderen Katzen und Hunden; er fängt sogar langsam an zu spielen. Sein psychischer Schock scheint überwunden. Er bekommt nun soweit es zeitlich möglich ist Krankengymnastik um wieder laufen zu können. Momentan robbt er noch vorwärts und er ist inkontinent.

TA-Kosten: 546,80 €

Spendenbarometer: 546,80 €.


Baguira bedankt sich bei:

Manuela Schwarz, Pascal Winters, Alexander Zwiebler, Anke Arnemann, Ruth Cramer, anonym, Ruth Cramer, Erdme Brüning, Cynthia Krönert ("Katzenspielzeug-FBVerkaufs-Gruppe"), Juliane Paulikat, anonym

Notfell - Rusa - Triquiviajate November 2015

Rusa ist ca. 6-7 Jahre alt und lebt zusammen mit anderen Katzen auf einer idylischen Finca. Die Idylle wurde am Sonntag vor einer Woche zerstört, da war wieder einmal Jagd in Fuerteventura. Ein Jagdhund sprang über den Zaun und Rusa wurde sein Opfer. Der Jagdhundbesitzer wurde angezeigt, den Jagd in einer Wohngegend ist nicht erlaubt. Wir hoffen, dass er verdonnert wird die OP-Kosten zu bezahlen. Sollte das der Fall sein, dann gehen die Spende an ein anderes Tier. Die Katzenbesitzer können sich die OP kaum leisten, der Tierarzt akzeptiert keine Ratenzahlung. Sie tun alles für ihre Tiere aber irgendwann geht es nicht mehr. Wir haben unsere Unterstützung zugesagt.

Rusa hatte durch die Bisse zwei Bauchdeckenschäden, die operativ behoben wurden. Ihre Leber war in Mitleidenschaft gezogen, Fieber hatte sie auch. Damit noch nicht genug, hatte Rusa auch noch einen komplizierten Beinbruch. Der wurde einige Tage später operiert. Alles schien gut, Rusa war fieberfrei, fing wieder selbstständig an zu fressen. Dann die Hiobsbotschaft: Rusa hat eine Thrombose. Die hat der Tierarzt in den Griff bekommen, aber nun sind ihre Hinterbeine gelähmt.

11.11.2015:Rusas Hinterbeine sind immer noch gelähmt. Die Organfunktionen sind nicht beeinträchtigt, die werte sind okay. Um ihr stressfrei Medikamente zu verabreichen hat sie eine Magensonde bekommen. Darüber wird sie nun auch ernährt damit sie genügend Nahrung aufnimmt. Ihr Zustand ist leider kritisch, ihre Familie verständlicherweise total durch den Wind.

16.11.2015:Die Nasensonde ist nun wieder entfernt. Rusa hat leichten Tonus in den Hinterbeinen, mit der operierten Pfote versucht sie zu spielen. Sie kann nun aus der Klinik zurück zu ihrer Familie. Dort braucht sie weiter Medikamente und Krankengymnastik 2-3 mal tgl. Die Prognose ist leider immer noch verhalten.

27.11.2015:Rusa genießt es wieder Zuhause zu sein. Die Krankengymnastik tut ihr gut aber richtig mobil auf vier Pfoten ist sie (noch) nicht.

15.01.2016:Wir haben nun traurige Gewissheit: der Knochen am Vorderbein ist nicht verheilt, eine versteifung mit Platte könnte eventuell helfen. Aber da ist ja noch die Lähmung der Hinterbeine, ausgelöst durch eine Thrombose nach der OP. Wie soll sie sich da fortbewegen? Die Familie hat sich schweren Herzens zur Einschläferung von Rusa entschlossen. Ihre Trauer ist groß und auch wir sind sehr betroffen. Sie bedankt sich herzlich für die Spenden möchte aber keine Weiteren als Unterstützung anbieten.

TA-Kosten: ca. 840,00 €

Spendenbarometer: 470,00 €.


Rusa bedankt sich bei:

Saskia Buchmann, Erdme Brüning, Carolin Barkmann, anonym, Manuela Schwarz, Ruth Cramer, Alexander Zwiebler, Erdme Brüning, Ruth Cramer

S.O.S aktuell...

S.O.S 2017

S.O.S 2015

S.O.S 2014

S.O.S 2009 - 2013

Unterstützen Sie uns:
Charity Shop
Partnerprogramm