S.O.S - Archiv

Ehemalige ECap OP-Notfelle

Diesen ehemaligen Notfellen haben Sie bereits durch Ihre Spende geholfen. Die Tiere sind entweder wunderbar vermittelt worden oder konnten in ihren ursprünglichen Lebensraum zurück. Oder sie sind aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mehr in unserer Welt. Auch diese Seite gehört zum Tierschutz, es macht das Helfen nicht leichter.

Hier haben Sie bereits geholfen:

EL CAPITÁN OP-Notfelle

Tiere wie diese sind es, warum wir Tierschutz betreiben. Ihnen wollen wir helfen, doch das schaffen wir nicht allein!

Sicher könnten wir mit dem Geld, dass wir für diese Seelen aufwenden, gleich mehrere Tiere kastrieren, doch sollen wir so einfach über Einzelschicksale hinwegsehen?

Masse statt Klasse? Was, wenn eines dieser Notfellchen nun Ihr geliebter Tiergefährte wäre? Würden Sie ihm die notwendige medizinische Hilfe aus Kostengründen verweigern, ihn stattdessen einschläfern und sich für das gesparte Geld dann zwei neue Katzen besorgen?

Nein? Wir auch nicht.



EL CAPITÁN OP-Notfelle

Und hier eine AUSWAHL unsere aktuellen Notfelle:

Notfell - Campeona - La Mareta, Dezember 2018


Campeona hat einen Absplitterug am Becken und einen lebensgefährlichen Eingeweidebruch, eine Hernie. Dieser wurde nun operiert, dabei wurde sie auch gleich kastriert. Sie hatte wohl einen Autounfall, der aber schon 1 Monat zurückliegen muss, vermutet der Tierarzt. Zurück auf die Strasse kann sie nicht mehr. Es kommt eine lange Genesungsphase auf die ca. 2 Jahre alte Campeona zu.

TA-Kosten: 380,00 €

Spendenbarometer: 380,00 €


Campeona bedankt sich bei:

Wiebke Herwede, Ruth Cramer, anoym

Notfell - Pomelo - Las Playitas, Dezember 2018


Pomelo kam mit extremer Kopfschiefhaltung und starkem Schnupfen bereits im Oktober zu uns. Er hat gesundheitlich große Fortschritte gemacht, braucht aber noch Inhalationstherapie. Die Kopfschiefhaltung hat sich sehr gebessert, wird aber nie ganz normal sein. Polypen odere andere Ursachen, konnte durch eine Endoskopie der oberen Atemwege durch einen Spezialisten ausgeschlossen werden. Wir hoffen für Pomelo ein schönes Zuhause zu finden.

TA-Kosten: 311,00 €

Spendenbarometer: 311,00 €


Pomelo bedankt sich bei:

Ruth Cramer, Erdme Brüning, Daniela Treitz, anonym

Notfell - Kaori - Esquinzo, November 2018


Kaori ist ein junger Kater dessen Auge operativ entfernt werden musste. Wie es zu der schweren Verletzung kam ist unbekannt. Gleichzeitig wurde er kastriert und negativ auf Katzenaids und Leukose getestet.

TA-Kosten: 342,00 €

Spendenbarometer: 342,00 €


Kaori bedankt sich bei:

Jörg Oyen, Erdme Brüning, Dr. Karin Schult, Marion Koepp


Notfell - Pampi - Las Playitas, Juli 2018 + verstorben


Der freilebende Pampi wurde laut Aussage von Anwohnern von einem Hund angegriffen. Er konnte seine Blase nicht entleeren, 500 ml hat der Tierarzt rausgezogen. Pampi bekam dann erst einmal einen Katheter. Seine Nierenwerte waren schlecht, die haben sich dank Infusionen verbessert. Ob seine Blasenlähmung zurückgeht wissen wir noch nicht. Er hat auch eine Instabilität im hinteren Rückenbereich, die könnte auch durch den Hundenangriff kommen.

08.08.2018: Pampi erholt sich immer mehr. Er kann mittlerweile wieder selbständig Kot und Urin absetzen, er läuft auch viel besser. Wenn sein Zustand so stabil bleibt, kann er wieder zurück in seinen Lebensraum.

18.08.2018: Kaum war das Cortison abgesetzt, konnte Pampi nicht mehr selbständig urinieren. Für die Verdauung bekommt er Zusatzfasern über das Futter. Nun ist klar: er kann nicht mehr zurück in seinen Lebensraum. Der ca. 3 Jahre junge Kater wird 2x täglich die Blase ausmassiert bekommen müssen. Wir suchen für ihn einen Pflegeplatz auf Lebenszeit ...

15.10.2018: Pampi hat das Fressen eingestellt, die Blase ließ sich auch nicht mehr entleeren. Leider war er auch nich FIV positiv. Wir mussten ihn leider einschläfern lassen.

TA-Kosten: 465,44 €

Spendenbarometer: 465,44 €


Pampi bedankt sich bei:

anonym, Aikas Futterland, Elke Schermer, Hagen Burkard, Erdme Brüning, Rebecca Pfülp, Dr. Michael Reifenrath, Wübke Lohmeyer, anonym, Ruth Cramer, Sandra Retzlaw

Notfell - Brujita - Jandía, Oktober 2018


Brujita wurde uns als Notfallkatze mit Beinbruch gemeldet. In der Tat hatte die weibliche Katze starke Schmerzen, verursacht durch einen heftigen Abzeß im Hinterbein. Der wurde geöffnet und an mehreren Tagen gespült. Nach einer Woche konnte die Schildpattkatze wieder zurück in "ihr" Hotel.

TA-Kosten: 185,31 €

Spendenbarometer: 185,31 €


Brujita bedankt sich bei:

Ruth Cramer, Sandra Retzlaw

Notfell - Abuelo - Costa Calma, Oktober 2018


Abuelo sass völlig abgemagert und dehydriert auf einer Mauer. Er kam umgehend zum Tierarzt und wurde umfangreich durchgecheckt: großes Blutbild mit Schilddrüsenwert, Herzultraschall etc. Der auf ca. 10-12 Jahre geschätzte Straßenkater hatte starkes Erbrechen und Durchfall. Um ihn zu stabilisieren kam er an den Tropf. Und wie so oft, konnte keine genaue Ursache für seinen geschwächten Zustand gefunden werden. Abuelo hat nun einen Dauerpflegeplatz in einer unserer Pflegestelle.

TA-Kosten: 417,13 €

Spendenbarometer: 417,13 €


Abuelo bedankt sich bei:

Sandra Retzlaw

Notfell - Candela - Aqua de Bueyes, Juni 2018


Candela lag regungslos in der Mitte einer Strasse, sie wurde angefahren. Ein spanisches Ehepaar rettete die zahme, etwa 1 Jahr junge Katze, doch mehr konnten sie nicht tun. Sie bemühten sich um Hilfe und landeten schließlich bei ECap.

Candela hat einen Bruch in der Wachstumsfuge des linken Schienbeins, der wurde nun erfolgreich von unserem Traumatologen operiert.

01.08.2018: In der kommenden Woche ist ein Kontrollröntgentermin. Ist dann alles gut verheilt, wird der Fixateur unter Narkose entfernt.

08.08.2018: Gestern wurde der Fixateur entfernt, das Bein ist gut verheilt. Einmal in Narkose wurde Candela auch kastriert, das war ihr Glück wurde doch eine Gebärmutterentzündung festgestellt.

12.11.2018: Candela hat ein Zuhause in Deutschland gefunden.

TA-Kosten: 518,82 €

Spendenbarometer: 518,82 €


Candela bedankt sich bei:

Ruth Cramer, Erdme Brüning, Dr. Karin Schult, Angela Jekel, anonym, Susanne Thaus, Dr. Michael Reifenrath, Bärbel Reiß, Ruth Cramer, Verena Hümmer, anonym

Notfell - Mimoso - Antigua Mai, 2018


Mimoso, der Anschmiegsame, ist einer Spanierin zugelaufen. Da er unkastriert war und gesundheitlich nicht auf dem Damm, bat sie uns um Hilfe. Er hatte starken Schnupfen und zeigte Hautirritationen. Der Tierarzt glaubte an einen Fremdkörper in der Nase, doch das Röntgenbild zeigte keinen Befund. Leider ergab der Bluttest, das Mimoso sowohl den Katzenaidsvirus (FIV) als auch den Katzenleukosevirus (FeLV) in sich trägt. Er ist doppelt positiv was eigentlich eine niederschmetternde Tatsache ist, da dies die Aussichten einen Platz für ihn zu finden drastisch schmälert. Doch auch für ein Tier wie Mimoso stehen wir ein.

TA-Kosten: 436,91

Spendenbarometer: 436,91 € €


Mimoso bedankt sich bei:

Erdme Brüning, Susanne Thaus, Christa Bodarwé, Ruth Cramer, Alexander Zwiebler, Iris Kuhnle, Sandra Retzlaw

Notfell - Valeria - Gran Tarajal, Mai 2018


Valeria kam mit starkem Katzenschnupfen zu uns. Ihre Augen waren so stark von dem Virus geschädigt, beide mussten operativ entfernt werden. So ist die ca. 6-7 Wochen junge Kätzin wenigstens schmerzfrei. Am Anfang mochten sie nicht alleine fressen und wurde von Pflegefrauchen mit der Hand gefüttert. Mittlerweile ist auch das überstanden und Valerie entdeckt die Welt in der Pflegestelle. Leider konnte sie noch nicht vergesellschaftet werden, sie bekam zu allem Überfluss einen ansteckenden Hautpilz. Die Behandlung steht kurz vor dem Abschluß.

TA-Kosten: 464,16 €

Spendenbarometer: 464,16 €


Valeria bedankt sich bei:

Susanne Thaus, Erdme Brüning, Jennifer Schillhammer, Guido und Inge Kersten, Sabine Sartory, Dr. Michael Reifenrath, Ruth Cramer, anonym, anonym, Traudl Lang, Manuela Schwarz, Susanne Thaus, ECap-Maskottchen WM Aktion, anonym

Notfell - Cal - Costa Calma, August 2018


Cal kam im September 2017 als Unfallopfer zu uns. Er hatte eine schlimme Fraktur und Abschürfungen, wohl von einem Autounfall. Nach der 1. OP wollte der Bruch jedoch nicht heilen, eine 2. OP wurde nötig und Cal bekam einen Fixateur extern. Der brave Kater störte sich nicht an dem metallischen Fremdkörper und bewegte sich völlig entspannt damit. Nun konnte Cal endlich der Fixateur enfernt werden. Ihm wurde eine Platte eingesetzt, die dem Knochen die nötige Stabilität gibt. Er steht auch schon gut auf dem operativen Bein und wir sehen zuversichtlich in seine Zukunft.

TA-Kosten: 349,80 €

Spendenbarometer: 349,80 €


Cal bedankt sich bei:

Marion Öchsle, Martin Scholz, Erdme Brüning, Juliane Paulikat, anonym, Ruth Cramer

Notfell - Mielo - Las Playitas, Juni 2018 - VERSTORBEN


Mielo ist das nächste Unfallopfer. Er blutete stark aus dem Maul und war sehr aggressiv. Mit Mühe haben wir einen Helfer organisiert bekommen, der ihn zum Tierarzt bringen konnte - doch dann hat es doch noch geklappt. Mielo's Blutwerte sind soweit okay, u.a. hat er eine Fraktur der Elle, die operativ gerichtet werden muss.

28.06.2018: Mielo ist leider verstorben. Die OP ist gestern gut verlaufen, er war danach munter. Wahrscheinlich hat sich ein Blutgerinnsel nach dem Unfall gebildet, was dann heute in den frühen Morgenstunden zu seinem Tod geführt hat. Wir haben ihm eine Chance gebunden aber es hat nicht sollen sein.

TA-Kosten: 343,21 €

Spendenbarometer: 343,21 €


Mielos Seele bedankt sich bei:

Christa Bodarwé

Notfell - Gatita - Puerto del Rosario, Juni 2018


Gatita wurde in Puerto del Rosario, der Inselhauptstadt, angefahren. Der Verursacher fuhr weiter, aber liebe Menschen haben der jungen Katze Hilfe gesucht. Sie braucht eine Femurkopfresektion, die Operation führt ein erfahrener Traumatologe durch.

25.06.2018: Für Gatita hat die Zukunft bekommen: sie konnte die Tierklinik direkt in ein neues Zuhause verlassen. Sie heißt nun Tokyo.

TA-Kosten: 273,35 €

Spendenbarometer: 365,00 €


Gatita bedankt sich bei:

Erdme Brüning, Manuela Schwarz, Sonja Steinkläubl, Nadine Kley, Susanne Thaus, Ruth Cramer, Dr. Michael Reifenrath

Notfell - Beto - Betancuria April 2018


Beto bettelte nach Futter an einem Café in Betancuria. Eine tierliebe Spanierin konnte seinen schlimmen Zustand nicht mehr mit ansehen und bat uns um tierärztliche Hilfe. Sie fuhr ihn sogar die 50 km zu unserem Tierarzt, Hauptsache Beto wird geholfen .

Unser Tierarzt schätzt Beto auf ca. 12 Jahre, er ist nicht kastriert, dürre und hat sehr, sehr starken Milbenbefall. Er kann kaum aus den Augen schauen. Beto frisst sehr viel und trinkt auch extreme Mengen. Seine Schildrüsenwerte sind aber okay, vielleicht hat er Diabetis, das wird noch abgeklärt.Auf jeden Fall hat der Kater noch einen langen Genesungsweg vor sich.

21.04.2018: Die Behandlung gegen die agressiven Hautmilben schlägt an, Beto sieht schon viel besser aus. Allerdings trinkt er immer noch sehr viel und hat Blut im Urin. Die Blase wurde geschallt, der Befund ist unauffällich und die Ursachensuche geht weiter. Es steht nun ein weiterer Ultraschall an, dieses Mal der Nieren.

30.04.2018: Der Ultraschallbefund der Nieren war negativ. Beto wurde in der Zwischenzeit kastriert und einmal in Narkose, bekam er auch die dringend notwendige Zahnreinigung. Es wurde nun noch eine Harnkultur angelegt.

07.05.2018: Beto ist soweit wieder fit und kommt zu Kräften. Er ist in einer Pflegestelle, dort zeigt sich, dass er das Eingesperrtsein hasst. Er wird deshalb wieder in die Freiheit entlassen, dort wo er auch weiterhin versorgt wird und unter Beobachtung steht.

TA-Kosten: 545,68 €

Spendenbarometer: 545,68 €


Beto bedankt sich bei:

Susanne Thaus, Erdme Brüning, Jennifer Schillhammer, Guido und Inge Kersten, Sabine Sartory, Dr. Michael Reifenrath, Ruth Cramer, anonym, anonym, Traudl Lang

Notfell - Bancsia - Costa Calma April 2018


Katze Bancsia stammt aus einer von uns betreuten Hotelanlage. Sie magerte immer mehr ab, verkroch sich und humpelte. Für das Humpeln fand der Tierarzt keine Ursache, eventuell ist es neurologisch bedingt. Die Blutwerte ergaben, das Bancsia eine Schilddrüsenüberfunktion hat. Das ist nicht ungewöhnlich für ältere Katzen. Sie braucht nun lebenslänglich ein Schilddrüsentablette und kann somit nicht mehr zurück in ihr "Zuhause". Aktuell ist sie in unserer Pflegestelle untergebracht. Bancsia stehen noch weitere Tierarztbesuche bevor, es dauert bis die ausreichende Dosierung der Tabletten gefunden ist. Dafür brauchen wir entsprechende Bluttests. Gern können Sie Bancsia auch mit der Übernahme einer Patenschaft unterstützen.

TA-Kosten: 232,60 €

Spendenbarometer: 232,40 €


Bancsia bedankt sich bei:

Ruth Cramer, Susanne Thaus, Erdme Brüning, Dr. Michael Reifenrath, Traudl Lang

Notfell - Atlantico - Jandía Januar 2018


Kater Atlantico kam wegen einer Zahnbehandlung zum Tierarzt. Er hat Zahnstein und einen abgebrochenen Fangzahn, der gezogen werden muss. Doch der Eingriff muss warten, den nAtlantico hatte Blut im Urin. Er wurde geröngt und geschallt, es zeigte sich ein Fremdkörper in seiner Blase. Diese wurde chirurgisch eröffnet und ein Riesenstein konnte entfernt werden. Atlantico bekommt nun eine abgestimmte Medikation und wir müssen schauen, wann die Zähne gemacht werden können.

TA-Kosten: 444,09 €

Spendenbarometer: 444,09 €


Atlantico bedankt sich bei:

Spenden über betterplace.org, Marco Abraham, Erdme Brüning, Ruth Cramer, Marlies Genter, Charity-Auktion Facebook

Notfell - Desierto - Costa Calma Januar 2018


Desierto wurde von einer Spaziergängerin im Niemandsland gefunden nachdem er vermutlich von einem Hund angegriffen wurde. Sie nahm den Kater mit nach Hause und stellte dort fest, das er seine Hinterbeine nicht bewegen konnte. Sie wandte sich hilfesuchend an uns, eine Behandlung konnte sie sich nicht leisten. Der Tierarzt vermutet bei Desierto eine Rückenmarkstrauma, er bekam sofort abschwellende Infusionen. Mittlerweile kann der Kater sogar schon eigenständig die Katzentoilette benutzen. Wir denken, das sich Desierto wieder vollständig erholen wird.

TA-Kosten: 222,23 €

Spendenbarometer: 222,23 €


Desierto bedankt sich bei:

Erdme Brüning, Juliane Paulikat, Spenden über betterplace, Charity-Auktion Facebook

Notfell - Capriciosa - Puerto del Rosario Dezember 2017


Capriciosa lebte auf der Strasse, wurde dort gefüttert. Niemand schienen die blutroten Ohren der weißen Katze aufzufallen, niemand suchte Hilfe für sie. Bis eine Freundin von uns Capri entdeckte. Die starke Sonneneinstrahlung hatte die empfindliche Ohrpartie so stark verbrannt, dass sich bereits ein Plattenephitelkarzinom (Hautkrebs) gebildet hatte. Um das Wuchern des Krebs zu stoppen und Capris Leben zu retten, wurden ihr die Ohrmuscheln großflächig operativ entfernt. Sie hat ein ganz liebes Wesen und ist sehr zahm. Wir suchen für Capriciosa nun ein Zuhause, wenn möglich in Deutschland.

TA-Kosten: 408,71 €

Spendenbarometer: 408,71 €


Capriciosa bedankt sich bei:

Erdme Brüning, Ruth Cramer, Iris Kuhnle, Franziska Huber, Spenden über betterplace

Notfell - Sirius - Costa Calma Januar 2018


Der weiße Kater wurde verletzt auf der Straße gefunden. Er hatte Nasenbluten und die Untersuchung ergab einen komplizierten Kieferbruch. Sirius ist ca. 1 - 2 Jahre jung, noch unkastriert, zahm und leider FeLV positiv. Noch wird er in der Tierklinik versorgt aber danach brauchen wir DRINGEND eine Pflegestelle für ihn. Eine Pflegestelle, die ihn getrennt von anderen Katzen halten kann oder die keine Katzen hat oder die ebenfalls FeLV positive Katzen hat. Oder wir finden zeitnah ein endgültiges Zuhause für Sirius.

23.02.2018: Es kommt uns vor wie ein Wunder: Sirius heißt eigentlich Flocke und wurde bereits schmerzlich von seiner Besitzerin vermisst. Dank unserem Posting auf Facebook hat sie ihn wiedergefunden. Kater und Frauchen sind nun wieder vereint, er wusste sofort wo der Futterschrank ist :-) Frauchen hat uns die Tierarztkosten erstattet.

TA-Kosten: 539,72 €

Spendenbarometer: 539,72 €



Notfell - Goranito - Gran Tarajal November 2017


Goranito lebt in einer Katzenkolonie, in der Nähe von Mülltonnen. Anwohner versorgen die Katzen und meldeten uns ein augenkrankes Kitten, das sich nur mit der Lebendfalle fangen ließ. Das Auge awr so stark geschädigt, es konnte nur noch operativ entfernt werden. Schon kurz nach dem Eingriff zeigte sich Goranito als zahmes Kitten. Wir überlegen, ob wir ihn überhaupt wieder zurück setzen sollen. Aber schwarz und einäugig, da sind die Vermittlungschancen erfahrungsgemäß mehr als gering.

TA-Kosten: 368,60 €

Spendenbarometer: 370,00 €


Goranito bedankt sich bei:

Yvonne Pauque, Erdme Brüning, Ruth Cramer, Verena Hümmer, Dr. Karin Schult, Ruth Cramer

Notfell - Ramses - Costa Calma November 2017


Ramses Auge war so stark verletzt, es musste leider entfernt werden.

TA-Kosten: 312,16 €

Spendenbarometer: 333,12 €


Ramses bedankt sich bei:

Angela Jekel, Ruth Cramer, Erdme Brüning, Dirk Cramer, Monique Albrecht

Notfell - Leyla - La Lajita September 2017


Leyla wurde gefunden, sie konnte nicht mehr laufen. Das Röntgenbild zeigt einen Bruch am Hinterbein, der nun operiert wird. Die Hüfte war luxiert, das konnte allerdings manuell behoben werden. Leyla ist erst ca. 3 Monate alt, hat ihr Leben also noch vor sich.

10.10.2017: Leylas Bruch heilt nicht. Der Tierarzt musste noch einmal chirurgisch intervenieren.

17.10.2017: Leyla ist nun in eine Pflegestelle gezogen, das spart Kosten. Allerdings muss sie jeden zweiten Tag zum Verbandwechsel in die Tierklinik gebracht werden.

16.11.2017: Heute war Leylas großer Tag. Mit Spannung haben wir das Röntgenbild erwartet, ist der Knochen nun endlich verheilt? Er ist und der externe Fixateur konnte operaativ entfernt werden. Einmal in Narkose wurde Leyla gleich kastriert. Sie ist ein ganz tapferes Katzenkind.

20.11.2017: Leyla musste notfallmäßig in die Tierklinik. Sie war so freudig ohne den Fixateur und sprang wie ein junges Fohlen herum. Doch plötzlich hat sie eine Gelbsucht entwickelt!

25.11.2017: Die Gelbsucht ist überstanden, nun hat sie eine Nierenbeckenentzündung. Hört das denn nie auf?

TA-Kosten: 1.408,16 €

Spendenbarometer: 1.408,19 €


Leyla bedankt sich bei:

Alexander Zwiebler, Erdme Brüning, anonym, Ruth Cramer, Facebook-Auktion, Elke Schermer, Erdme Brüning, Verena Hümmer, Dirk Cramer, Ponyhof Familie Guther, Gerhard Steinbach, Kunden Aikas Futterland


Notfell - Cal - Costa Calma Oktober 2017


Eigentlich hatten wir Cals OP-Spenden Aufruf bereits in das SOS Archiv verschoben, seine OP-Kosten waren gedeckt. Aber der Bruch heilte nicht und es musste noch einmal chirurgisch interveniert werden. Jetzt scheint es zu heilen, wir müssen das Kontrollröntgen abwarten. Der Kater ist die ganze Zeit in der Tierklinik was natürlich, neben der erneuten OP, hohe Kosten verursacht.

23.10.2017: Cal ist nun in eine Pflegestelle gezogen wo er weiter genesen kann.

TA-Kosten: 886,70 €

Spendenbarometer: 886,70 €


Cal bedankt sich bei:

Ruth Cramer, Verena Hümmer, Erdme Brüning, anonym, Petra Zenner, Dirk Cramer

Notfell - Luna aka Pippa - Jandía Juli 2017


Luna kam im August 2016 in unsere Obhut und wurde auf Fuerteventura vermittelt. Sie ist aus der Wohnung entwischt und kam mit einem Beinbruch zurück. Ihre Besitzer haben sie natürlich sofort unserem Tierarzt vorgestellt. Die Erstversorgung konnten sie noch tragen aber nicht die OP-Kosten. Kein Wunder, reicht doch oft noch nicht mal ein Job um über die Runden kommen. Wir können vor allem Luna nicht im Stich lassen und übernehmen die OP-Kosten.

11.08.2017: Luna kam routinemäßig zum Verbandwechsel. Dann der Schreck, ein Knochen schaut aus der Wunde raus. Luna muss ein weiteres Mal operiert werden. Allerdings ist unser Traumatologo im Sommerurlaub, so wurde Luna an einen Kollegin in Puerto überwiesen.

22.09.2017: Luna ist zurück zu ihren Haltern, die Wiedersehensfreude war auf beiden Seiten riesengroß. Eigentlich ja eher ungewöhnlich für Katzen, aber Luna ist schon was ganz Besonderes. Die Halter bedanken sich herzlich bei den Spendern ohne die ihrem Familienmitglied nicht hätte geholfen werden können.

TA-Kosten: 807,67 €

Spendenbarometer: 807,67 €


Luna bedankt sich bei:

Caroline Christ, Juli-Auktion auf Facebook, Ruth Cramer, Martina Bräuer, Anonym, Ute Werb, Anke Arnemann, Juliane Paulikat, Erdme Brüning, Dirk Cramer

Notfelle - Galdo & Galda - Gran Tarajal August 2017


Auf einem Baugrundstück sollen sich mehrere Katzen mit "schlimmen" Augen befinden laut der spanischen Melderin. Tatsächlich gibt es dort ca. 16 unkastrierte (!) Katzen jeglichen Alters, doch zum Glück müssen wir nur zwei Kitten von ca. 3 Monaten in stationäre Behandlung nehmen.

Die Fotos zeigen die Katzen NACH der Säuberung der Augen durch unseren Tierarzt. Sie werden nun weiter behandelt, danach kastriert und gegen wieder zurück zu der Katzentruppe. Deren Kastration steht dann noch zusätzlich auf unserer To-Do-Liste.

10.08.2017: Galda, das Katzenmädchen ist blind und kann somit nicht zurück in ihren Lebensraum. Die Tierärztin hat uns gebeten, doch auch das Brüderchen zu übernehmen und nicht zurückzuschicken. So hätte dann Galda eine samtpfötige Orientierung an ihrer Seite. Wir haben dem Wunsch entsprochen. Beide sind negativ auf Katzenaids und Leukose getestet. Wir suchen dann für das Katzenpaar ein Zuhause in Wohnungshaltung.

25.09.2017: Galda scheint doch sehen zu können. In ihrem kleinen Gehege bewegt sie sich wie eine sehende Katze. Galdo entwickelt sich zu einem menschenscheuen Kater, obwohl er ja ebenfalls von uns betreut wird. Ihn werden wir an einen sicheren Ort plazieren, wo er sich Menschenkontakt aussuchen kann.

TA-Kosten: 328,24 €

Spendenbarometer: 353,47 €


Galdo & Galda bedanken sich bei:

Sonderauktion 08/2017 auf Facebook, Ruth Cramer, anonym, Helga Kuhnle, Erdme Brüning

Notfell - Pajaro - Pajára Oktober2017


Der junge Pajaro kam wegen Humpelns zum Tierarzt, der stellte eine alte Verletzung fest. Leider ist diese so instabil, das sie mittels einer Platte chirurgisch stabilisiert werden muss.

23.10.2017: Die Op ist gut verlaufen. Pajaro hat eine Platte zur Stabiliserung der Knochen bekommen, sie wurde mit 4 Nägeln verschraubt.

TA-Kosten: ca. 250,00 €

Spendenbarometer: 250,00 €


Pajaro bedankt sich bei:

anonym

Notfell - Cal - Costa Calma September 2017


Gestern abend kam dieser Hotelkater als Notfall in die Tierklinik. Seine Verletzungen lassen auf einen Autounfall schließen: er hat eine offene Fraktur am Hinterbein und Abschürfungen am Bauch und an der Innenseite des Unterschenkels. Er wurde bereits heute operiert, er steht schon wieder und frisst. Allerdings müssen seine Abschürfungen alle 24 Stunden behandelt werden.

TA-Kosten: ca. 500,00 €

Spendenbarometer: 640,00 €


Cal bedankt sich bei:

den anonymen Spendern.

Notfell - Pared - La Pared August 2017


Pared wurde uns bereits Ende Juni gemeldet. Er hatte starken Schnupfen und eine Kopfschiefhaltung auf der rechten Seite. Er wurde tierärztlich behandelt, doch es zeigte sich keine Besserung. Gestern nun fand sowohl eine Endoskopie als auch eine Otoskope statt. Leider ohne Befund. Polypen, Fremdkörper Abzesse können als Ursache ausgeschlossen werden. Nun werden andere Infektionen abgeklärt.

Pared ist ca. 1 Jahr alt und ein Schmuser vor dem Herrn. Leider ist er FIV positiv, doch dieser Virus ist nicht die Ursache für seine Symptome und rechtfertig in seinem Fall auch keine Einschläferung.

04.09.2017: Pared ist resistent auf alle Antibiotika - bis auf zwei, die allerdings per Injektion verabreicht werden. An den Injektionsstellen bilden sich oft Sarkome, deshalb kommt diese Behandlung nicht in Frage. Wir versuchen es nun auf einem alternativen Weg. Pared ist extrem anhänglich, ein Charmeur vor dem Herrn. Ein Charmeur, der halt ab und zu "rotzt".

TA-Kosten: 280,00 €

Spendenbarometer: 280,00 €


Pared bedankt sich bei:

Anja Tengler, Martina Popp, Geburtstagsgäste-von-Iris-Spende, Ruth Cramer, Facebook Charity Auktion September

Notfell - Grate - Jandía Juli 2017


Im Juli wurden wir um Hilfe gebeten für eine Straßenkatze mit Räude. Wir sagten unsere Unterstützung zu ohne zu ahnen, was für eine "Großbaustelle" da auf unseren Verein zukommt.

Grate war sehr untergewichtig obwohl sie große Futterportionen in sich reinschaufelte. Sie verlor weiter an Gewicht und hatte auch Durchfall. Die Blutwerte zeigten eine geringe Anämie und erhöhte Entzündungswerte. Die Kotprobe war parasitenfrei, der Test auf Viuserkrankungen negativ. Eine Pankreasinsuffizienz wurde labortechnisch ausgeschlossen, die Schilddrüsenwerte sind okay.

Der Tierarzt geht von einer chronischen Darmentzündung aus, denn unter Spezialfutter verbessert sich Grates Zustand. Zum Glück haben wir eine Dauerpflegestelle für sie gefunden, zurück auf die Straße kann sie nicht.

09.08.2017: Kaum aus der Klinik entlassen, kratzte sich Grate wie wild am Ohr und im Gesicht. Einen medizinischen Grund konnten wir nicht feststellen, sie bekam eine juckreizstillende Spritze. Der Durchfall hat sich gebessert, sie hält ihr Gewicht.

TA-Kosten: 696,53 €

Spendenbarometer: 696,53 €


Grate bedankt sich bei:

Dennis Schulte, Ruth Cramer, Erdme Brüning, Facebook Charity Auktion August, Facebook Charity Auktion September, anonym

Notfell - Mitzy - Costa Calma August 2017


Mitzy gehört zu einer betreuten Katzenkolonie in Fuerteventura. Sie ist schon ein älteres Mädchen, ca. 10 Jahre alt. Ihrer Betreuerin fiel auf, dass Mitzy nicht mehr fraß und brachte sie zum Tierarzt. Wir haben versprochen uns um das medizinische Wohl dieser Kolonie zu kümmern, während die Betreuerin die nicht unerheblichen Futterkosten stemmt.

Mitzy hatte Fieber und ein Geschwür auf der Zunge. Sie wurde behandelt und bleibt erst einmal zur Beobachtung in der Tierklink.

TA-Kosten: 72,98 €

Spendenbarometer: 75,00 €


Mitzy bedankt sich bei:

Jessica Krause, Ruth Cramer

Notfell - Blanca - Pajara April 2017


Die unkastrierte Blanca wurde uns von ihrer Versorgerin als Notfall gemeldet. Sie hatte auf Selbstheilungskräfte bei dem verletzten Schwanz gehofft und als die nicht eintraten, ihn mit Salbe behandelt. So bleib Blancas Verletzung längere Zeit unversorgt und der Verrottungseffekt drang immer weiter bis zum Schwanzansatz vor. Durch Zufall erfuhr die Spanierin von unserem Verein und war froh, endlich Hilfe für Blanca zu bekommen.

Blancas Schwanz musste sehr nah am Ansatz amputiert werden, eigentlich ein normaler Eingriff. Doch Blanca entwickelte einen extremen Schmerz, den die Tierärzte nur mit großer Mühe und Einsatz in den Griff bekamen. Zeitweise sah es aus, als müssten wir Blanca einschläfern lassen. Aber wir haben es geschaggt, Blanca ist schmerzfrei und der Stumpf heilt ganz allmählich zu.

Was als Routineeingriff eingestuft wurde, entwickelte sich dramatischer als gedacht. Besonders für die Kostenseite, denn Blanca musste viele Tage in der Tierklinik bleiben um intravenös versorgt werden zu können. Nun wartet sie in unserer Pflegestelle auf das vollständige Verheilen ihres Stumpfes.

TA-Kosten: 498,12 €

Spendenbarometer: 498,12 €


Blanca bedankt sich bei:

Ruth Cramer, Erdme Brüning, Dr. Karin Schult, Aktion Manuela Schwarz, Iris Kuhnle, Restspende aus "Notfall-allgemein" Topf

Notfell - Tigua - La Pared Februar 2017


Die blinde Tigua wurde nun kastriert und dabei wurde eine starke Maulhöhlen-/Zahnfleischentzündung festgestellt. Als Sofortmassnahme hat sie eine professionelle Zahnreinigung bekommen. Desweiteren haben wir zur Ursachenabklärung einen PCR Test veranlasst.

TA-Kosten: 202,00 €

Spendenbarometer: 202,00 €


Tigua bedankt sich bei:

Ute Ziehr, Erdme Brüning, Alexander Zwiebler, Beate und Thomas Eberhardt

Notfell - Tienda - Jandía Januar 2017


Tienda lebt geschützt in einer Hotelanlage in der Ladenstrasse. Es fiel auf, dass sie sich nicht am Bauch anfassen ließ, sie benahm sich völlig normal und fraß auch. Sie hatte eine Beuke am Bauch und das sollte dann man tierärztlich abgeklärt werden. Zum Glück für Tienda, denn sie hatte einen Gewebebruch an der Bauchseite. Ohne chirurgische Intervention kann das lebensbedrohlich sein.

Tienda ist nun operiert und bleibt noch bis zum Fädenziehen in unserer Obhut.

10.02.2017: Tienda, die eigentlich Mäuschen heißt, ist wieder in ihren Club zurückgekehrt.

TA-Kosten: 222,94 €

Spendenbarometer: 222,94 €


Tienda bedankt sich bei:

Club Aldiana Spendendose, Geschäfte Ladenstraße

S.O.S aktuell...

S.O.S 2017

S.O.S 2016

S.O.S 2015

S.O.S 2014

S.O.S 2009 - 2013

Unterstützen Sie uns:
Charity Shop
Partnerprogramm